Archiv der Kategorie: Beiersdorf

Beiersdorf Aktuell Nr. 05/2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit der letzten Ausgabe von „Beiersdorf Aktuell“ hat sich nicht viel getan. Corona hat uns weiter fest im Griff und das Gemeinschaftsleben nahezu stillgelegt. Nach dem Maibaumfest musste nun auch das Reitturnier des TSV und das „Singen an einem Sommerabend“ des Gesangvereins abgesagt werden. Gleiches gilt für das Hoffest des Feuerwehrvereins am Himmelfahrtstag. Damit fallen weitere Höhepunkte in unserem Stadtteil der Pandemie zum Opfer. Immerhin gibt es nun die ersten Lockerungen, auch wenn der Weg zur Normalität noch weit ist. Ein Lob an unsere Mitbürger, die sich an alle Vorgaben halten, wie das disziplinierte Anstehen vor der Mühlenbäckerei täglich beweist.

Seit dem 4. Mai ist der neue Stadtrat vereidigt. Beiersdorf ist mit Martin Lücke (SPD) weiterhin und mit Matthias Schmidt-Curio (Pro Coburg) neu direkt darin vertreten. Auch unsere Mitglieder Petra Schneider sowie der nunmehrige Alt-OB Norbert Tessmer nach seinem gleichermaßen überragenden wie überraschenden Wahlerfolg gehören dem „Stadtparlament“ an. Ihnen, aber auch ihren übrigen Kollegen wünschen wir eine erfolgreiche Arbeit mit der dafür notwendigen Gesundheit.

„Danke“ sagen wir unserem Mitglied Jürgen Oehm für seine stete Bereitschaft, sich unserer Anliegen anzunehmen und sich für sie einzusetzen. Der Bürgerverein wünscht ihm noch viele gesunde Jahre in seinem Ruhestand.

Veränderungen gibt es auch an der Stadtspitze. Die bisherige 2. Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber ist jetzt „nur noch“ Stadträtin und als solche auch nicht mehr Leiterin des Referats für Bauen und Umwelt. Mit ihr hat der Vorstand des Bürgervereins viele Gespräche zum Thema „Sommerwiese“ geführt. Diese waren nicht immer einfach, für uns auch nicht immer befriedigend, aber stets von Offenheit und gegenseitiger Achtung geprägt. Dafür bedanken wir uns sehr.

Wer unser zukünftiger Gesprächspartner sein wird, ist noch nicht entschieden. Wir zweifeln aber nicht daran, dass sie oder er sich den Wünschen der Beiersdorfer Bürger nicht verschließen und der Ausgleich der jeweiligen Interessen hohe Priorität haben wird.

Letztlich ist es jedoch immer von Vorteil, wenn hinter den Anliegen des Bürgervereins viele Mitglieder stehen. Vielleicht animiert Sie der Antrag auf der dieser Seite zum Dabeisein.

Freundliche Grüße

Oliver Lederer
1. Vorsitzender

SCHULWEGHELFER und BUSBEGLEITER gesucht!

Auch wenn die dunkle Jahreszeit vorbei ist, werden laufend Schulweghelfer und Busbegleiter gesucht:

Helfen Sie mit, den Schulweg
unserer schwächsten Verkehrsteilnehmer sicherer zu machen!

Die Stadt Coburg sucht ständig neue ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. An 19 Gefahrenstellen im Stadtgebiet werden Grundschüler vor Schulbeginn und nach Schulschluss sicher über die Straße geleitet oder auf der Fahrt mit dem Schulbus betreut.

Vielleicht (bald) auch von Ihnen?

Da z.B. durch krankheitsbedingten Ausfall oder Aufgabe der ehrenamtlichen Tätigkeit immer wieder Ersatzpersonen benötigt werden, sind wir bei Interesse für eine Kontaktaufnahme sehr dankbar.

Melden Sie sich beim

Amt für Schulen, Kultur und Bildung,
Frau Büchner (Tel. 09561 89-1406)
.

Weitere Informationen unter www.coburg.de/schulweg.

Über Beiersdorf

Beiersdorf liegt nordwestlich von Coburg an der Staatsstraße 2205 nach Bad Rodach.

Es wurde urkundlich erstmals 1231 als Beersdorf und 1317 als Beiersdorf erwähnt. Die Herkunft des Namens wird aus einem Personennamen Beier erklärt.

Die historische Bebauung erstreckt sich beiderseits entlang der Rodacher Straße von der Einmündung Am Sulzbach westwärts und verdichtet sich im Mündungstrichter Beiersdorfer Straße/Rodacher Straße. Hier stehen auch die ältesten Anwesen. Prägend für das Ortsbild ist in charakteristischer Verkehrslage der Gasthof „Zum Schwarzen Bären“, Rodacher Straße 275, mit einem Tanzsaal von 1910. Die Braugasse auf der Westseite des Gasthofes diente der Erschließung der dort stehenden ehemaligen Brauereigebäude.

Beiersdorf wurde am 01. Juli 1972 in Coburg eingemeindet.

Fläche km²: 7,31
Einwohner: ca. 1500 (Stand: 2010)

Quelle: Coburg.de Stadtteile