BEIERSDORF AKTUELL Nr. 02/2024

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

jeder kennt die Verkehrsregel „Rechts vor Links“, die fast überall dort gilt, wo nicht Schilder oder Polizisten den Fahrzugfluss vorgeben. Wer allerdings eine verkehrsberuhigte Zone, wie beispielsweise eine sogenannte Spielstraße, verlässt, sollte sich bewusst sein, dass die obige Regel in diesem Fall nicht zutrifft. Hier fordert die Straßenverkehrsordnung „besondere Vorsicht gegenüber allen anderen Verkehrsteilnehmern, besonders gegenüber Radfahrern und Fußgängern“. Anlieger haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass dieser Passus im Ortsbereich immer wieder übergangen werde.

Der Bürgerverein bemüht sich weiterhin um eine Verbesserung des Zustands der Wildfuhr sowie des Abschnitts der Rodacher Straße zwischen der Einmündung „Zum Sulzbach“ und der Mühlenbäckerei.

Im letzten Aktuell berichteten wir über einige Kfz-Aufbrüche in Beiersdorf. Zwischenzeitlich wurden zwei Tatverdächtige festgenommen, neue Taten sind nicht bekannt.

Am 1. März hat für die Meteorologen der Frühling begonnen. Zwar sagen die Morgentemperaturen noch etwas anderes, aber die Flora sendet deutlich sichtbare Anzeichen aus. Dies ruft naturgemäß den Gartenbesitzer auf den Plan, sein Areal für die warme Jahreszeit zu präparieren. Denken Sie bitte daran, dass Hecken- und Baumschnitt seit Monatsbeginn aus Vogelschutzgründen nicht mehr erlaubt ist.

Die Christengemeinschaft teilte uns mit, dass dieses Jahr eine Konfirmationsfeier nicht stattfindet.

Übrigens, die Vorbereitungen des diesjährigen Maibaumfestes laufen auf Hochtouren.Bis dahin wünschen wir Ihnen eine gute Zeit mit wärmenden Ostertagen.

Freundliche Grüße

Oliver Lederer
1. Vorsitzender