Volkstrauertag

Corona beeinflusste auch unsere traditionelle Gedenkfeier zum Volkstrauertag. Trotz des sonnigen Spätherbstwetters waren doch erkennbar weniger Teilnehmer auf dem Friedhof als in den Jahren davor.

Pfarrer Gerhard Prell verband die Trauer um die sinnlosen Opfer von Kriegen, Anschlägen, Flucht und Seuchen mit der Überzeugung, dass deren Tod immer wieder von uns fordere, sich für Frieden und Gerechtigkeit einzusetzen. Der 1. Vorsitzende des Bürgervereins Oliver Lederer betonte die Gefahren der Gegenwart, die nicht anders als die Kriege seinerzeit unser friedliches Miteinander gefährden und die Gesellschaft spalten könnten. Anschließend legten er für den Bürgerverein und Stadtrat Stefan Sauerteig für die Stadt Coburg jeweils einen Kranz nieder. Der Musikverein umrahmte die würdige Veranstaltung, dafür ein herzliches Dankeschön.



Fotos:
Dr. Peter Schwarz