Beiersdorf aktuell 01/2021

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit vielen Jahres sind Sie es gewohnt, in der jeweils ersten Ausgabe eines neuen Jahres von „Beiersdorf Aktuell“ die Termine der Beiersdorfer Vereine als farbige Beilage vorzufinden. Das ist auch diesmal so und doch ganz anders. Die stärker denn je wütende Corona-Pandemie verhindert nämlich jegliche konkrete Planung. Besonders hart hat es den Gesangverein und den Musikverein getroffen. Diese können derzeit nicht richtig proben, geschweige denn öffentlich auftreten.

Folglich stehen alle im Kalender genannten Veranstaltungen unter Vorbehalt. Sobald sich irgendeine Konkretisierung oder Veränderung ergibt, wird das in „Beiersdorf Aktuell“ veröffentlicht werden.

Doch wir sind optimistisch und gehen fest davon aus, dass mit dem Frühling auch das gesellschaftliche Leben wieder in Gang kommt. Vielleicht ist dann sogar unser Maibaumfest möglich. Die Hoffnung ist groß, die Skepsis allerdings auch.

* * *

Seit Beginn des Winterfahrplans hält der agilis-Zug nach und von Bad Rodach nun also auch in Beiersdorf. Wie groß die Akzeptanz ist, kann zu so einem frühen Zeitpunkt und angesichts der aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens natürlich noch nicht gesagt werden. Immerhin sind Personen beim Ein-und Aussteigen beobachtet worden.

* * *

Großes hat die Stadt Coburg mit der Gestaltung des Areals um den Goldbergsee vor. Die von vielen geforderte Restauration soll kommen und zwar dort, wo vor noch nicht ganz so langer Zeit die Toilettenanlage installiert worden ist. Wie weit die Attraktivität des Goldbergsees noch gesteigert werden kann (und muss), wird sich zeigen. Bewohner des Veilchenwegs jedenfalls befürchten eine zusätzliche Belastung der Straße durch Lärm und vor allem noch mehr parkende Autos. Eine diesbezügliche Petition hat der Bürgerverein an die Stadt weitergegeben.

Freundliche Grüße

Oliver Lederer
1. Vorsitzender