Beiersdorf Aktuell 09/2019

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

alle Jahre wieder verbreitet der Weihnachtsbaum am südlichen Ortseingang (vor)weihnachtliche Stimmung. In diesem Jahr wurde er von Familie Schwab gespendet. Dafür ein herzliches Dankeschön, aber auch den anderen Gartenbesitzern, die bereit waren, einen Baum zur Verfügung zu stellen. Das Absägen, Abholen und Aufstellen lag wieder in den bewährten Händen von Bürgerverein und Siedlergemeinschaft. Allen Helfern gebührt unser Dank.

V.l.n.r.: Christel Jacob, Alexander Blessinger, Siegfried Dorsch, Johannes Pax, Dr. Peter Schwarz, Klaus Sauerteig. Foto: Lederer

Thüringer Blick  Anfang November trafen sich Vorstandsmitglieder des Bürgervereins und interessierte Beiersdorfer mit Christiane Zinoni-
Peschel und Fabian Rosenbauer vom Grünflächenamt. Es ging dabei um die Gestaltung des „Thüringer Blicks“. Demnächst werden defekte Bänke ausgetauscht, der Blick nach Thüringen wieder freigeschnitten und neue Sträucher sowie ein Baum angepflanzt. Der Bürgerverein denkt über die Anschaffung einer drehbaren Doppelliege nach.

Förderung der Artenvielfalt  Auf positive Resonanz stieß der Vortrag zur Förderung der Artenvielfalt durch den stellvertretenden Leiter des Grünflächenamts Werner Pilz. An zahlreichen Bildbeispielen demonstrierte er, dass je weniger Eingriffe in die Natur vorgenommen werden, desto reicher Tier- und Pflanzenwelt gedeihen können. Nach dem Vortrag wurde unter Mitwirkung von Dietrich Pax noch rege diskutiert.

Gedenkfeier zum Volkstrauertag  Gut besucht war die Gedenkfeier zum Volkstrauertag auf dem Friedhof. Pfarrerin Glöckner-Wenk mahnte die Bereitschaft zur Versöhnung über Grenzen hinaus an. Nur durch sie könne auf Dauer der Friede gesichert sein. Oliver Lederer verwies auf die aktuellen kriegerischen und terroristischen Ereignisse, die zeigten, dass ein Leben in Frieden und Freiheit ohne Einsatz dafür nicht möglich sei. Er legte für den Bürgerverein einen Kranz nieder und ebenso in dessen Auftrag den Kranz der Stadt Coburg. Gesangverein und Musikverein trugen wieder dankenswerterweise zur würdigen Gestaltung der Feier bei.

Staatsstraße 2205neu  Ein großes Bild auf Seite 1 der Tagespresse kündete vom Beginn der Bauarbeiten an der Staatsstraße 2205neu. Im Jahr 2023 soll sie fertig gestellt sein. Wir sind in gespannter Vorfreude.

DANKE  Das Jahresende und der damit verbundene Rückblick auf das Erreichte ist für den Bürger- verein Coburg-Beiersdorf auch Gelegenheit, Dank zu sagen all denen, die 2019 mit dazu beigetragen haben, sich in unserem Stadtteil wohl zu fühlen:

  • Der Firma Elsner für die kostenlose Verblechung der Ortstafel (Bild Seite 2),
  • allen Beiersdorfer Vereinen für die Mithilfe bei der Heckenaktion,
  • den zuverlässigen Gießern des Blumenschmucks,
  • dem Grünflächenamt für die Gestaltung des „Thüringer Blicks“,
  • den Verantwortlichen der Stadt Coburg für ihr stets offenes Ohr,
  • Oberbürgermeister Norbert Tessmer für die gelungene Bürgerversammlung,
  • den Beiersdorfer Bürgern für die rege Teilnahme am Ortsgeschehen.

Beiersdorf-Kalender  Qualitativ bemerkenswert, aber leider quantitativ nicht ausreichend waren die Einsendungen für unseren Beiersdorf-Kalender 2020. Deshalb haben wir uns schweren Herzens entschlossen, auf die Erstellung eines Kalenders zu verzichten. Die Bilder aber werden wir archivieren, um sie eventuell nächstes Jahr oder bei anderen Anlässen zu verwenden. Allen Einsendern danken wir für ihr Engagement.

Der Vorstand des Bürgervereins wünscht allen Bürgern und Freunden Beiersdorfs eine stressfreie Adventszeit, geruhsame Weihnachtstage und ein gutes und erfolgreiches 2020.

Oliver Lederer
1. Vorsitzender